Kollektiv

WER SIND WIR?
UND WARUM EIN KOLLEKTIV?

Den Laden gegründet haben sechs Personen mit ganz unterschiedlichem background. Wir sind Unternehmer_innen, Student_innen, Lohnarbeiter_innen, Eltern, Künstler_innen, Veganer_innen, Fleischesser_innen, Fahrradfahrer_innen, Handyverweiger_innen …  und einiges mehr.

Wir sind ein Kollektiv. Dieser Begriff stammt aus der Beschreibung von Produktionszusammenhängen und sagt aus, dass die Produktionsmittel dem Kollektiv, also denen, die damit arbeiten, zu gleichen Teilen gehören. Wir Kollektivist_innen sind gleichberechtigt – und das in Bezug auf Risiko, Entscheidungsfindung, Verantwortung, Arbeit und Ertrag. Wir müssen also ziemlich viel miteinander sprechen – daher die Schließzeit am Donnerstag Mittag!

Wir alle sind also verantwortlich für das Projekt Schmackes: für das Gemüse, das Leergut, die Miete …. und natürlich für einander.  Wir versuchen, Hierarchien zu vermeiden. Unterschiedlichen Bedürfnissen, Fähigkeiten, Meinungen begegnen wir mit viel Kommunikation und noch mehr gutem Willen.

Wir machen das, weil wir davon überzeugt sind, dass es Sinn macht, andere Formen des Zusammenarbeitens und des Wirtschaftens zu entwickeln.